Vorwort zur Saison 13/14

cimg0097 lore b

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg! Mit der vorliegenden Programmvorschau laden wir Sie zu einer Reihe interessanter und abwechslungsreicher Konzerte ein: An neun Abenden präsentieren wir Ihnen Musikerinnen und Musiker, die in unterschiedlichen Besetzungen allesamt auf höchstem künstlerischem Niveau anzusiedeln sind. Und auch in dieser Saison setzen wir die so erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Deutschen Musikrat fort, über den wir nun schon seit vielen Jahren junge, preisgekrönte Interpreten nach Rheinberg einladen. Neben einem Klavier-Recital mit dem beim diesjährigen Klavierfestival Ruhr gefeierten Pianisten Joseph Moog und dem gerade in Italien mit mehreren Preisen ausgezeichneten Notos Quartett – erweitert um einen Kontrabass – werden sowohl solistisch als auch kammermusikalisch die Harfe sowie die Blasinstrumente Klarinette, Fagott, Flöte und Saxophon zu hören sein. Das Konzert im Dezember mit der Kammerphilharmonie Amadé und der russischen Pianistin Dina Ugorskaja wird uns mit seinem Programm auf Weihnachten einstimmen, bevor wir das Neue Jahr mit der Nordwestdeutschen Philharmonie und den Gesangssolisten Adréana Kraschewski und Richard Morrison unter dem Titel „Wien, du Stadt meiner Träume“ einläuten. Als drittes Orchesterkonzert präsentieren wir Ihnen im Rahmen des deutsch-ungarischen Kulturaustausches das Hungarian Chamber Orchestra mit dem Geiger Kristóf Baráti, Gewinner des renommierten Moskauer Paganini-Wettbewerbs. Zum Abschluss der Saison setzt dann das „unschlagbare“ Schlagwerk „Elbtonal-Percussion“ – dieses Mal eher „laut-heiter“ – einen ganz besonderen Akzent unter diese musikalisch vielfältige Konzertreihe, zu der auch wieder die musikwissenschaftlich fundierten Vortragsabende mit Michael Tegethoff gehören. Der großzügigen Unterstützung der Kulturstiftung der Sparkasse Rheinberg ist es zu verdanken, dass es uns auch in dieser Saison gelingt, mit den Konzerten musikalische Glanzpunkte in unserer Stadt zu setzen. An dieser Stelle danke ich sehr herzlich für dieses besondere Engagement. Mein Dank gilt ebenso allen Mitarbeitern der Stadt, und hier besonders dem Team der Haustechnik, das uns bei der Durchführung der Veranstaltungen stets hilfreich zur Seite steht. Bleiben Sie, verehrte Besucherinnen und Besucher, uns auch weiterhin treu und freuen Sie sich mit uns auf gemeinsame, erlebnisreiche Konzertabende.

Ihre Lore Rabe

lore_rabe