Konzert 1

|
MGR 2021 09 12 Silke AichhornSonntag
12. September 2021
19.00 Uhr
Stadthalle Rheinberg

»HARFENZAUBER« 
Silke Aichhorn Harfe

Barock bis Swing · unterhaltsam moderiert

20,- €/15,- €/Jugendliche: Eintritt frei

 

Die als Solistin wie Kammermusikerin konzertierende Harfenistin Silke Aichhorn gehört zu den gefragtesten und vielseitigsten Harfenistinnen in Europa. Ihre Ausbildung absolvierte sie in Lausanne und Köln; sie ist mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe sowie zahlreicher Kulturpreise. Mit ihrem umfangreichen Repertoire sowie den verschiedensten Kammermusikbesetzungen ist die Harfenistin bei internationalen Festivals zu hören. Sie wird regelmäßig zu Fernseh- und Rundfunkaufnahmen eingeladen. Neben Konzertauftritten innerhalb Europas war sie in Hongkong, Brasilien, Australien, Thailand, Japan und den USA zu Gast. Die Harfenistin gibt regelmäßig Meisterkurse im In- und Ausland und ist Jurorin in Harfenwettbewerben; u.a. hatte sie Lehraufträge für Harfe am Landeskonservatorium Feldkirch/Vorarlberg sowie für Kammermusik an der Hochschule für Musik Mainz. „Solche Konzerte sollte es öfters geben“ titelte die Passauer Neue Presse, und genau das zeigt, was Silke Aichhorn mit ihrem Publikum macht! Die Mischung aus Musikalität, singendem Ton, virtuosem Handwerk kombiniert mit unnachahmlicher Natürlichkeit und Authentizität ist es, was die Zuhörer begeistert. Ihre unterhaltsam moderierten Konzerte sind ihr Markenzeichen, dazu kommt der unbedingte Wille, Neues und auf der Harfe noch Unbekanntes zu präsentieren.


 

Bedřich Smetana/Hanuš Trneček (1824-84)/(1858-1914) „Die Moldau“

Gabriel Pierné (1863-1937 Impromptu caprice op. 9

Georg Friedrich Händel (1685-1759) „Einzug der Königin von Saba“

und vieles mehr…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.