KONZERT No 9

mgr plakat noch in arbeit 2019

Sonntag
17. Mai 2020
19.00 Uhr
Stadthalle Rheinberg

SALONORCHESTER DER DUISBURGER PHILHARMONIKER

Tonio Schibel Leitung & Moderation
Alexandra von der Weth Sopran
N.N. Tenor

Rheinbergs musikalischer Gruß an die »LANDESGARTENSCHAU« Kamp-Lintfort

 

20,- €/15,- €/Jugendliche: Eintritt frei (enthält 2,- € Solidar-Zuschlag)

 

 

Unter dem Motto „Dein ist mein ganzes Herz“ erklingen Werke von:
Franz Lehár
Georges Bizet
Johann Strauß
Giuseppe Verdi
Giacomo Puccini
Augustín Lara


Konzert 9 a foto Mikhail BlankFoto © Mikhail Blank

Die Musiker der Duisburger Philharmoniker erfinden sich immer wieder neu, ob Streichtrio, Quartette oder wie nun jüngst das Salonorchester, das auf Initiative des Konzertmeisters Tonio Schibel gegründet wurde.

Konzert 9 c foto Mikhail BlankFoto © Mikhail Blank

Mit seinem Salonorchester präsentiert sich ein nun reich besetztes Ensemble aus Streichern, Bläsern und Schlagzeug, dessen Farbenspiel und virtuoser Schwung Ballatmosphäre erzeugt. Der Klang ist opulent, und die Bläser und das Schlagzeug sorgen mit ihren Soli und Sondereinlagen für Abwechslung im Programm.

Konzert 9 b foto Samuel Franziskus JohannsFoto © Samuel Franziskus Johanns

Die Sopranistin Alexandra von der Weth war ab Ende der 1990er Jahre eine der gefragtesten Interpretinnen des lyrischen und Koloraturfachs. Sie ist sowohl im Opern wie im Konzertfach zu Hause. Nach ihrem Gesangsstudium am Richard-Strauss-Konservatorium in München, das sie mit Auszeichnung abschloss, gab sie 1993 ihr Bühnendebüt an der Oper Leipzig. In der Spielzeit 1996/97 wurde sie an die Deutsche Oper am Rhein engagiert, wo sie in verschiedenen Rollen Publikum und Presse gleichermaßen begeisterte. Es folgten Gastspiele u.a. an der Wiener Staatsoper, an der Metropolitan Opera New York, im Royal Opera House Covent Garden London und Glyndebourne. Gesangsfreunde wissen seit langem sie auch als Operettendiva mit viel Witz und Charme zu schätzen.