KONZERT No 3

mgr plakat noch in arbeit 2019

Sonntag
3. November 2019
19.00 Uhr
Stadthalle Rheinber

SONOS TRIO
Matthias A. Bruns Violine
Kasumi Matsuyama Viola
Wolfgang Schindler Violoncello

 

15,- €/12,- €/Jugendliche: Eintritt frei (enthält 2,- € Solidar-Zuschlag)

 

Wolfgang-Amadeus Mozart (1756-1791)
aus KV 404a „6 Dreistimmige Präludien und Fugen“

Joseph Haydn (1732-1809)
Streichtrio G-Dur op. 53,1

Mieczyslaw Weinberg (1919-1996)
Trio op. 48

Wolfgang-Amadeus Mozart
Divertimento Es-Dur KV 563


 

Konzert 3 e foto Mischa BlankFoto © Mischa Blank

Matthias A. Bruns (Violine), in Moers geboren, wurde mit 15 Jahren Jungstudent an der Folkwang Hochschule Essen, danach setzte er sein Studium an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf fort. Seit 2004 ist er Stimmführer der 2. Violinen bei den Duisburger Philharmonikern. Zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Pinchas Zukerman und Prof. Marschner gaben ihm wichtige musikalische Impulse. Matthias Bruns arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Lorin Maazel, Christian Thielemann, Andris Nelsons und Kirill Petrenko zusammen. 2010 wurde er in das Festspielorchester der Bayreuther Festspiele berufen. Er arbeitet als Dozent u.a. beim Orchesterzentrum NRW.

Kasumi Matsuyama (Viola) wurde in Osaka geboren. Bereits seit ihrem 4. Lebensjahr erhielt sie regelmäßig Violinunterricht, wechselte aber 2004 zur Viola. Nach ihrem ‚Bachelor of Music‘ an der Hochschule für Musik „Toho Gakuen“ in Tokio kam sie nach Deutschland, um im Studiengang „Master of Music“ an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin weiter zu studieren. Die Meisterklasse bei Prof. Pauline Sachse in Dresden rundete ihre Studien ab. Seit 2015 hat sie eine Festanstellung bei den Duisburger Philharmonikern.

Wolfgang Schindler (Violoncello) studierte an der Musikhochschule in Stuttgart; Meisterkurse führten ihn zu namhaften Cellisten wie André Navarra, Boris Pergamenschikov
und David Geringas. Er ist seit 1993 Vorspieler der Cellisten bei den Duisburger Philharmonikern. Daneben ist er Mitglied der klassischen Jazzkapelle „SaltoCello“. Zahlreiche Tourneen führten ihn nach Taiwan, China und Südkorea. Wolfgang Schindler machte Funk- und Fernsehaufnahmen und wirkte bei CD-Einspielungen mit.

Konzert 3 a foto Mischa BlankFoto © Mischa Blank