KONZERT No 1

mgr plakat 8 september 2019

Sonntag
8. September 2019
19.00 Uhr
Stadthalle Rheinberg

KLAVIERABEND
Jamina Gerl

 

15,- €/12,- €/Jugendliche: Eintritt frei (enthält 2,- € Solidar-Zuschlag)

 

 

 

 

 

 

 

 

Clara Schumann (1819-1896)
Variationen über ein Thema von Robert Schuman op. 20

Robert Schumann (1810-1856)
Sonate op. 11 fis-Moll

Franz Liszt(1811-1886)
Petrarca-Sonetten Nr. 47, 104, 123 


Künstlerische Tiefe, technische Souveränität und ein besonderes Gespür für Klangfarben sind die Markenzeichen der jungen deutschen Pianistin Jamina Gerl, die zu den vielversprechendsten Talenten ihrer Generation gehört. Nicht weniger als 14 Preise konnte sie bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben im In- und Ausland erringen.

Konzert 1 f foto Tobias VollmerFoto © Tobias Vollmer

Bereits mit 15 Jahren wurde die gebürtige Bonnerin als Vollstudentin an der „Hochschule für Musikund Tanz Köln“ aufgenommen. Nach Abschluss des Diplomstudiengangs „Künstlerische Instrumentalausbildung“ wurde sie Schülerin des russischstämmigen Pianisten und Dirigenten Eduard Zilberkant und setzte ihre akademische Ausbildung mit einem Vollstudium an der University of Alaska in den USA fort. Es folgten Meisterkurse u.a. bei Paul Badura-Skoda und Menahem Pressler. Eine rege Konzerttätigkeit führt sie zu bedeutenden Festivals, u.a. Klavierfestival Ruhr, Schleswig-Holstein-Festival, Bayreuther Osterfestival, Beethovenfest Bonn sowie in bedeutende Konzertsäle im In- und Ausland. „Ihr Spiel ist bemerkenswert klar und fließend, mit einer tief verwurzelten musikalischen Reife. Jedes einzelne Werk ist von der Wärme ihres Spiels durchdrungen ohne die leiseste Spur von Zurschaustellung“, äußerte sich der amerikanische Musikkritiker Huntley Dent begeistert.

Konzert 1 k foto Tobias VollmerFoto © Tobias Vollmer