Die Musikalische Gesellschaft Rheinberg teilt mit:

„Nun  müssen  wir  auch unser so geliebtes »WIENER NEUJAHRSKONZERT« mit
dem  Europäischen  Festival-Orchester  am  17.  Januar absagen. Selbst
wenn   im  Neuen  Jahr  die  Bedingungen  ein  wenig  gelockert werden
sollten,  ist es aus der Sicht des Vorstandes nicht verantwortbar, das
Konzert in der geplanten Form durchzuführen. Wir müssen alle ein wenig
geduldig  sein und hoffen, dass wir uns im Frühjahr doch wieder in der
Stadthalle  zum  Genuss  eines  klassischen  Konzerts  treffen können.
Vielleicht  ist  es schon am 28. Februar mit Kirill Troussov (Violine)
und Alexandra Troussova  am Klavier so weit.“

Konzert 3

mgr plakat 8 september 2019

Sonntag
17. Januar 2021
19.00 Uhr
Stadthalle Rheinberg

»WIENER NEUJAHRSKONZERT«

Europäisches Festival-Orchester
Nina Koufochristou
Sopran
Raphael Pauß Tenor
Alexander Steinitz
Leitung

 

25,- €/20,- €/Jugendliche: Eintritt frei

 >>> ONLINE-TICKET >>>>  

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg!

Gerne hätte ich Ihnen allen adventliche und weihnachtliche Grüße in unserer eigentlich vorgesehenen Dezember Veranstaltung übermittelt. Dazu kommt es aus bekannten Gründen nun leider nicht.
Die Frage, was noch kommt, was noch zu erwarten ist, passt zwar gut in die vorweihnachtliche Adventszeit, hat in diesem Jahr allerdings eine traurige Färbung.
Das musikalische Leben ist bereits und wird womöglich auch noch auf weitere Monate Genre übergreifend stillgelegt.
Trotz alledem schreibe ich, um Ihnen und uns ein wenig Mut zu machen!
Natürlich ist das gemeinsame Erleben von live aufgeführter Musik das, was uns alle in der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg verbindet. Kann da das Abhören von Musik aus der Konserve in den eigenen vier Wänden Ersatz schaffen?
Ja! heißt die eindeutige Antwort. Gerade für die besinnliche Zeit des Jahres ist von verschiedensten Komponisten herausragende Musik vom einfachen weltumspannenden Weihnachtslied bis hin zu den großen Oratorien komponiert worden. Die intensive Beschäftigung mit themengleichen Kompositionen erschließt den Blick auf die teils völlig unterschiedlichen Auffassungen der Komponisten und kann so den Blick auf Details ermöglichen, die man sonst beim Hintergrundhören von Musik völlig übersieht.
Ich möchte Sie ermutigen, die Musik weiterhin als die bereichernde, Werte vermittelnde und die Gesellschaft stärkende Kunstform zu nutzen. Ich weiß aus eigener Erfahrung: Es stellt sich eine gewisse Zufriedenheit ein.
In diesem Sinne darf ich Ihnen allen im Namen von Vorstand und Beirat der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg einen besinnlichen Advent, eine schöne Weihnachtszeit und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Mit musikalischen Grüßen

Arnim Bartetzky

unterschrift arnim web